Enter your keyword

IMPRESSIONEN

PERLEN

Unzählige Mythen und Legenden ranken sich um ihre wundersame Entstehung.

Als “Tränen der Götter”, von den unscheinbaren Austern in der Tiefe des Meeres zu Perlen verwandelt, kommen sie bereits in der alten persischen Mythologie als Geschenk der Götter zu den Menschen. Die Dichter Griechenlands besangen sie als Tau des Mondes, der in sternenklarer Nacht in die geöffneten Austern eindringt und sich in eine schimmernde Perle verwandelt.

Perlen aus moderner Zucht sind verlockend und verführerisch wie nie zuvor. Ihr betörender Lüster verleiht jeder Frau den Zauber natürlicher Weiblichkeit.

WERT DER PERLEN

Der Wert und damit auch der Preis der Zuchtperlen hängt von Lüster, Größe, Farbe, Form und Oberflächenbeschaffenheit ab.

Lüster: Dieser weiche, schimmernde Glanz, der eine Perle gleichsam von innen leuchten lässt, ist das wichtigste Kriterium. Er sollte möglichst hell sein, keinesfalls stumpf oder kalkig weiß – auf einer schönen Perle kann man sich spiegeln. Gute Qualitäten haben starke Perlmuttschichten und damit einen intensiven Lüster. Sie garantieren die dauerhafte Schönheit einer Perle.

Größe: Je größer eine Perle, desto wertvoller ist sie, doch steigt der Wert überproportional mit zunehmendem Umfang. Entscheidend für die Wahl der richtigen Größe sollte neben dem Preis die Frage sein: Welche Perlengröße passt am besten zu mir? Und immer gilt: Lüster geht vor Größe.

Farbe: Die Wahl der Farbe ist vor allem eine Frage des persönlichen Geschmacks, des Stils und des Hauttyps. Manche Farben werden wegen ihrer Seltenheit oder Beliebtheit besonders hoch bewertet, wie silbernes Weiß, tiefes, warmes Gold oder intensives Schwarz mit einem Hauch von Grün. Die Vorliebe für bestimmte Farben ist in den einzelnen Regionen der Erde unterschiedlich ausgeprägt und sagt nichts über die Qualität einer Perle aus. Wählen Sie die Farbe, die am besten zu Ihnen passt.

Form: Als ideal gilt die perfekt runde Perle oder ein gut ausgebildeter Tropfen. Sie werden am höchsten bewertet. Doch sollte auch hier der persönliche Geschmack entscheiden. Perlen sind Produkte der Natur – von individueller Schönheit und jede für sich ein Unikat.

Oberfläche: Auch hier gilt die glatte Oberfläche als ideal, doch sind kleine narbenartige Vertiefungen durchaus natürlich. Es ist mit Perlen wie mit Menschen: Oft kann gerade ein kleiner Makel besonders liebenswert sein.

PERLEN DESIGN

Perlen bringen die Individualität und den persönlichen Lebensstil ihrer Trägerin zur Geltung wie kaum ein anderes Juwel.

Die Kostbarkeiten aus dem Hause Huhn Pearls werden jedem Geschmack gerecht: Pur entfalten sie ihre ganze Eleganz in makellos schönen Colliers. Einzigartig gestaltete Perlenketten setzen frische, ungewohnte Akzente. Als kostbare Einzelperlen in Schmuck von einmaliger Ästhetik verkörpern sie das vielgestaltige Lebensgefühl moderner Frauen.

PFLEGE DER PERLEN

Alle Zucht- und echten Perlen sind organischen Ursprungs, d.h. sie sind in Austern oder Muscheln zu der Ihnen vorliegenden Größe und Schönheit herangewachsen. Hierin liegt auch der Grund, warum Ihre Perlen nicht so widerstandsfähig sein können wie Edelsteine, die sich in Millionen von Jahren im Erdinnern gebildet haben.

Eine schonende Behandlung gewährleistet ihre Langlebigkeit. Wenn Sie daher die folgenden Ratschläge beachten, werden Sie andauernde Freude an der faszinierenden Schönheit Ihrer Perlen haben.

1. Kosmetika, Haarspray und Parfums können für Perlen besonders schädlich sein. Ein ungünstiger Hautsäuremantel wirkt sich auf die Dauer ebenfalls negativ auf die Perlen aus (glücklicherweise ist der
Prozentsatz dieser Hautunverträglichkeit nur sehr gering). Ein regelmäßiges Polieren mit einem weichen Tuch nach jedem Tragen sollte daher nicht vergessen werden.

Dazu eignet sich am besten eine milde Seifenlauge.

2. Da die Perlseide Ihrer Ketten einerseits eher empfindlich gegen Kosmetika und Feuchtigkeit ist, sich andererseits auch nach häufigem Tragen zu dehnen beginnt, empfiehlt es sich, von Zeit zu Zeit die Kette von einem Fachmann neu aufziehen und verknoten zu lassen.

Bei dieser Gelegenheit wird Ihr Juwelier auch nicht versäumen, das exakte Funktionieren der Kettenschließe zu überprüfen.

3. Kratzende Gegenstände gefährden die Oberfläche der Perle. Sie sollten sie deshalb getrennt von anderen Schmuckstücken aufbewahren.

4. Wenn Sie Ihre Perlen gerade nicht tragen, sind sie am besten in einem mit Samt oder Seide ausgeschlagenen Schmuckkästchen aufgehoben.

Wenn Sie, liebe Perlenkettenträgerin, diese Ratschläge beherzigen, werden Sie ein Lebenlang Freude an Ihren Pretiosen haben.